Thomas Ehrenberger

17.07.2020

Autoren Interview mit Thomas Ehrenberger


Steckbrief 

Thomas wurde am 03.12.1983 in Klosterneuburg geboren.

Als Sternzeichen ist er Schütze. Außerdem befindet sich der Autor in einer glücklichen Beziehung.

Seine Hobbys sind : lesen, laufen, schreiben und urlauben !

Selbst liest der Autor Genres wie: Krimis, Thriller und Fantasy Romane. Außerdem kann man ihn mit einem guten hausgemachten Wiener Schnitzel glücklich machen.

Und da mir seine kaltblütigen Krimi Romane so gut gefallen haben, folgt hier ein kleines Autoren Interview.


Zeilenmoerderin: Vorerst würde ich gerne wissen, hattest du schon immer den Plan eines Tages einmal ein Buch zu schreiben?

Thomas: Ja, ich habe eigentlich schon immer geschrieben. Mancher Lehrer hatte dann Bedenken, ob bei mir alles okay ist...

Zeilenmoerderin: Also schon immer die düstere Seite?

Thomas: Und wie !

Zeilenmoerderin: Schaust du auch gerne solche Filme oder spiegelt sich das bei dir nur in der Literatur wieder?

Thomas: Ich schaue und lese alles mögliche. Aber natürlich beeinflusst es mich.

Zeilenmoerderin: Gut, denn meine zweite Frage wäre gewesen, wie es zu der Leidenschaft deines jetzigen Genres gekommen ist. Hast du denn jemals etwas anderes geschrieben und veröffentlicht? Oder überhaupt jemals damit angefangen oder daran gedacht?

Thomas: Ja, ich versuche mich auch in Fantasy oder Cosy Crime, aber da ist noch nichts veröffentlicht, leider.

Zeilenmoerderin: Cosy Crime, was genau versteht man darunter?

Thomas: Humorvolle Krimis mit schrägen Typen.

Zeilenmoerderin: Gibt es Menschen, oder gar Situationen in deinem Leben, die dich jemals im Verlauf deiner Geschichten inspiriert haben, oder sprudeln die Ideen nur so aus dir heraus?

Thomas: Ich werde natürlich immer wieder inspiriert. Meistens für die Opfer.

Zeilenmoerderin: Das musst du mir jetzt aber genauer erklären. Lässt du dich durch Leute inspirieren, die dich im Alltag aufregen?

Thomas: Sehr richtig !

Zeilenmoerderin: Böse Energie, aber nachvollziehbar ! Wie lange hast du für dein längstes Buch gebraucht?

Thomas: Ich brauche meistens so Drei Monate, weil ich ein sehr fauler Autor bin.

Zeilenmoerderin: Das finde ich persönlich jedoch ziemlich schnell. Andere Autoren sitzen bis zu einem Jahr an Ihren Werken. Da bist du doch von der schnellen Sorte.

In einigen deiner Bücher findet man immer wieder Fiktionen angelehnt an den berüchtigten Kannibalen Hannibal Lecter. Hast du diesen Bezug bewusst eingebracht, bist du ein Fan? Oder sind diese Passagen ganz unabhängig von all dem?

Thomas: Ja, es ist bewusst, weil mich dieser Charakter einfach so fasziniert.

Zeilenmoerderin: Was findest du so faszinierend an diesem Charakter? Seine Vorgehensweisen oder den psychologischen Hintergrund? Ich persönlich bin auch ein riesiger Fan !

Thomas: Er ist so gebildet, hat Facetten. Ist nicht einfach nur böse. Mir geht es auch um die Hintergründe, darum zeige ich es bei meinen Figuren.

Zeilenmoerderin: Ich finde es lobenswert, dass du dir solche Gedanken mit deinen Protagonisten machst und dich mit deren Ansichten und Hintergründen auseinandersetzt, um uns Lesern die Geschichte so nah wie möglich zu bringen. Eine Frage habe ich jedoch noch, wann ungefähr dürfen wir mit einem neuen Werk von dir rechnen?

Thomas: Bunny Man ist fertig, aber leider noch nicht verkauft.

Zeilenmoerderin: Dein Abschlusswort an die Leser?

Thomas: Mir ist es wichtig zu zeigen: Jeder kann zum Mörder werden !

Zeilenmoerderin: Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast und die Fragen beantwortet hast.

Thomas: Sehr gerne !


Meine gelesenen Werke des Autoren





Copyright: Der Urheberrechte liegen bei dem genannten Autoren: Thomas Ehrenberger. 

Außerdem sind sämtliche Inhalte des Interviews selbstständig zusammengeführt. Die unerlaubte Nutzung der Inhalte ist nicht ohne Absprache gestattet.