Scary Shorts

07.02.2021

Grausige Kurzgeschichten 


Information zum Buch

Verlag: Independently published

Autor: Jess J.S

Erscheinungsdatum: 15 Februar 2020

Buchlänge: 226 Seiten

Genre: Horror

Format: E Book + Paperback

ISBN: 979-8612783343

Preis E-Book: 3,50 Euro

Preis Paperback: 9,62 Euro


Klappentext

Würdest du dich auf ein Spiel mit dem Teufel einlassen? Oder gar einen Pakt mit der Zahnfee schließen? Möchtest du es herausfinden? Dieses Buch mit 10 Horrorkurzgeschichten wird dich sicher in Versuchung führen. Genau das Richtige für alle Leser, die es lieben, wenn ihnen die Gänsehaut über den Rücken kriecht. 


Rezension

Bevor ich mit meiner Rezension starte, vorab ein riesiges Dankeschön an die super liebe Autorin, die mir ihr Exemplar zur Verfügung gestellt hat.

Und ja, wie ihr sehen könnte, habe ich mich auf ein Spiel mit dem Teufel eingelassen. So wie ich es nur all zu oft tue.

Was bekommen wir geboten?

Eine wunderbare Vielfalt an grausigen Kurzgeschichten die uns das fürchten lehren und wenn ich dies so erläutere, dann meine ich es auch ganz genau so. 

Ich liebe Kurzgeschichten soweit sie gut und passend niedergeschrieben sind und genau das hat unsere Autorin hier mehr als nur drauf. 

So ziemlich unzählige an verschiedensten Thematiken werden aufgelistet und für uns in eine unheimliche Kurzgeschichte zusammengefasst.

Beginnen wir einmal mit meinem Favoriten. Dieser basiert nicht unbedingt darauf, das es die grausigste von allen Geschichten war, nein viel mehr spielt ein persönlicher Aspekt mit hinein. Da ich nicht spoilern möchte, schreibe ich es in meiner Rezension nur einmal für die Autorin nieder.

Die erste Geschichte war mein inhaltlicher Liebling. Ich konnte es schlicht und einfach nicht fassen als mein Unterbewusstsein mit seiner Theorie tatsächlich rechtbehalten sollte. Diese maßlose Kreativität der Autorin spielt hierbei eine ganz besondere Rolle und zeigt mir einmal mehr, das diese Person ihr Handwerk versteht. 

Wie sie eine aktuelle Situation die weder einem Mythos noch einem alltäglichen Horror zutrifft , so gekonnt in Szene setzt bleibt mir noch bis heute ein Rätsel. Einfach Hut ab für das was du da getan hast, wie du deine Fantasie hast spielen lassen und wie du mich als Leser damit persönlich erreicht hast.

Schon ab diesem Moment wusste ich, auf die weiteren Geschichten habe ich mehr als nur Lust.

Und was soll ich sagen? Es gab ungelogen nicht eine einzige Geschichte innerhalb des Werkes die mich enttäuscht hat. Ganz im Gegenteil immer wieder dachte ich mir erneut : Wow ! Das ist schlicht und ergreifend grandios.

Vom einfachen Horror bis hin zum historischen Mythos wird uns alles geboten. Man lernt tatsächlich noch etwas dazu und ist teilweise wissbegierig am lesen. 

Und das in einem Buch das sich eigentlich " nur " mit Kurzgeschichten auseinandersetzt. 

Teilweise erleben wir Passagen in denen der Mind-Fuck mich gar nicht mehr loslässt. Ich bin gebannt und hypnotisiert von dem was uns geboten wird. Auch hatte ich ab und an das Gefühl mich in leichten Szenarien in einem mir bekannten Horrorfilm wiederzufinden. Jedoch wurde auf Absprache mit der Autorin schnell klar das dies keine geplante Sache und demnach keine Absicht war und trotzdem ist es für meinen Geschmack ein wunderbarer Beigeschmack dessen gewesen, was man für uns gezaubert hat.

Geschichten mit atemberaubenden Insidern? Das dürft ihr ganz alleine für euch herausfinden. 

Immer wieder kann ich nur betonen, wie schwer es mir fällt Kurzgeschichten zu rezensieren. Da wir keinen fortlaufenden Story Ansatz haben und auch keine Charaktere die sich aufbauen und einem wohlmöglich besonders ans Herz wachsen. Demnach bewerte ich immer nur meinen persönlichen Geschmack, die Unterhaltung und den Schreibstil. 

Wie ihr bereits erahnt wurde ich mehr als nur gut unterhalten. Ich habe dieses feine Werk förmlich in eins verschlungen und werde mir voller Sicherheit den zweiten Teil der Scary Shorts Reihe zulegen. Als ich bereits mitbekommen habe, das der dritte auch schon in Arbeit ist, habe ich innerlich kleine Freudensprünge absolviert. 

Lediglich zu Beginn des Buches gab es meiner Meinung klitzekleine Schwachstellen, was den Schreibstil betrifft. Einige wenige Passagen wirkten auf mich etwas unbeholfen und nicht stimmig formuliert. Doch sobald diese vertan waren, hatte ich mich schon wieder im Spannungsbogen verloren. 

Somit wie ihr bereits merkt trotz allem keine große Sache. Und auch im Verlauf ließ dieses kleine schwache Gefühl sofort wieder nach und tauchte erst gar nicht mehr, als wäre die Autorin schnell mit ihrem Werk warm geworden.

Fazit: Ich habe mich mehr als nur wunderbar amüsiert. Ich hatte gefühlt einen pausenlosen Spannungsbogen an Bord, der mich begleitet und genährt hat. Selten habe ich solch starke Kurzgeschichten gelesen, die mich so ergriffen haben und auch thematisch so angesprochen habe, das ich aus einzelnen Geschichten gerne ein ganzes Buch gehabt hätte. Tolle Insider Storys und ein gekonntes umspielen gewisser Horrorfilme, auch wenn dies weniger auf einer gewollten Absicht basiert. Danke an die liebe Autorin für dieses unterhaltsame kleine Meisterwerk, von dem man gar nicht genug bekommen kann. Wer also ebenfalls auf schaurige Kurzgeschichten steht und zwischen Spannung und historischen Mythos nicht zurücksteckt , der sollte sich dieses Buch unbedingt zulegen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung von 5/5 Fledermäuse.