Der Bund der Bestien

29.04.2021

Um zu dem vorgestellten Artikel zu gelangen, einfach auf das Bild klicken


Information zum Buch

Verlag: Festa Verlag

Autor: Gil Valle

Erscheinungsdatum: 25. Februar 2021

Altersfreigabe: FSK 18 

Reihe: Festa Extrem 

Buchlänge: 288 Seiten

Format: Softcover

ISBN: Ohne ISBN

Preis: 13,99 Euro


Klappentext

Sarah und Jennifer sind zwei junge Frauen aus New York. Sie ahnen nicht, dass sie ins Visier einer Gruppe von reichen Sadisten geraten sind.
Die Gruppe trifft sich im Darknet, um ihre ungewöhnlichen sexuellen Wünsche zu teilen. Diese kranken Fantasien wollen sie endlich in die Realität umsetzen und eine Frau zu Tode foltern ...
Eine verstörende Geschichte, die selbst den hartgesottensten Fan von extremem Horror zum Winseln bringen wird. 


Rezension

Was für ein großer Auftritt in Sachen Extrem Literatur.

In meiner folgenden Rezension möchte ich euch kranken Lesern dort draußen, dieses Buch besonders nah legen, da es einfach so wunderbar verstörend ist.

Basisinformation:

Erzählerperspektive

Vergangenheitsform

________________

Worum geht es ?

Beginnen tun wir diesen kranken Verlauf mit einem vorerst völlig normalen Ehepaar ( so scheint es ). 

Beide sind nun schon seit einigen Jahren miteinander verheiratet, der Alltag hat seinen Platz längst eingenommen und somit kommt genau das Monster ans Tageslicht, welches eigentlich schon eine Ewigkeit in beiden schlummert. Denn sie beide haben exakt die gleichen sexuellen Fantasien und diese beschließen sie nun zu verwirklichen. 

Marylin und Bruce schimpft sich das wohl gestörteste Traumpaar überhaupt und das traurige an der ganzen Sache? Marylin und Bruce wird es höchstwahrscheinlich wirklich irgendwo dort draußen geben. Denn die Monster des realen Leben lauern überall dort draußen und das DarkNet strömt nur so von kranken Fantasien. 

Gemeinsam starten sie einen Aufruf. Sie haben über eine etliche Zeit bereits einige Leute im Internet kennengelernt, mit denen sie sich dieses Projekt vorstellen können. Natürlich läuft all dies unter einer  beachtlichen Summe in Sachen Bezahlung. Dafür bietet das Ehepaar jedoch die höchste Form der Sicherheitsstufe, die nötigen Räumlichkeiten und die darauf folgende Putzkolonne auf die man ebenfalls vertrauen muss. 

Somit scheint alles in trockenen Tüchern. Der Auftrag kann beginnen. Es ist ein Akt der über Monate geht und von Tag zu Tag immer realer und absurder wird. Nach wochenlanger Spionage sind die richtigen jungen Frauen für diesen grausamen Tod endlich gefunden.

Sie werden gekonnt verschleppt und entführt und somit beginnt für die eine Seite der schönste Tag des Lebens - ein gar wahrgewordener Traum und für die anderen der pure Alptraum. 

Folter - Sex - Kannibalismus - Snuff bis hin zum bitteren Tod. Ich denke diese Stichpunkte beschreiben diese perfide Geschichte am besten. 

Die Truppe an Interessenten findet zusammen, an diesem große Tag. Die meist bietenden unter den Gästen erhalten den vollen V.I.P Bonus und dürfen sich austoben. Die anderen schauen still und erregt dabei zu. Doch das Ehepaar kann nicht genug bekommen und feiert bereits schnell den Gewinn des Events und deren Anerkennung. Somit entscheiden sie sich ebenfalls alles aufzunehmen und das Videomaterial später im Dark Net zu verkaufen. Ihr merkt schnell dieses Buch nimmt kein Blatt vor den Mund.

Demnach möchte ich ausdrücklich davor warnen, das dieses Werk garantiert nichts für schwache Nerven ist. Meiner Meinung nach eines der wirklich heftigen Bücher aus der Extrem Literatur, die der Festa Verlag zu bieten hat. 

Umso mehr man sich in den Verlauf der Story einfindet, umso grausamer und unmenschlicher wirkt all dies. Diese Selbstverständlichkeit der Folter, dieses monströse Handeln. Trotz der absoluten Abstrusität wirkt alles so authentisch und nah. Ich denke genau deshalb hat dieses Buch mich auf eine ganz besondere Art und Weise geschockt. 

Es könnte allen von uns passieren, befindet man sich einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Natürlich gab es ebenfalls Szenarien die einfach nur dem extremen Horror zuzuschreiben sind, jedoch gab es einen ganz besonderen Teil der mich einfach nur maßlos verstört hat. Ich hatte jeden Gesichtsausdruck exakt vor Augen, jedes Gefühl konnte ich erschreckend direkt nachempfinden. Ich habe mich einfach komplett innerhalb der Seiten verloren und wollte eigentlich nur die Flucht ergreifen, doch dafür war es bereits viel zu spät. 

Im Großen und Ganzen muss man jedoch sagen, hat der harte Verlauf etwas auf sich warten lassen. Der wirkliche Hauptteil ( über die Hälfte des Buches ) beschäftigt sich mit der Entwicklung des Protagonisten, sprich dem vorgestellten Ehepaar. 

Es geht um die ganze Vorbereitung des großen Plans und ich denke dieser Schachtzug war wirklich ein gekonnter. Denn auch wenn ich zu Beginn dachte, der eigentliche Horror lässt viel zu lange auf sich warten, dafür war er am Ende umso intensiver. Denn wir haben von Anfang an alles detailreich mitbekommen. Wir konnten Schrecken, Unglaubwürdigkeit und Mitleid empfinden. Teilweise alles Gefühle die mir in anderen Büchern nicht gewährt werden, da es direkt zur Sache geht. Demnach gerade für ein Band aus der Extrem Literatur eine wirklich feine Sache. 

Ich erwähne diesen Aspekt nur, damit ihr dieses wirklich gute Buch nicht wie ich zu Beginn als langatmig empfinden könntet. Denn das Warten lohnt sich und alles wirkt umso intensiver - soviel kann ich euch versprechen.

Für einen selber als Leser wird der Leidensweg der beiden jungen Frauen mit jeder Seite immer unerträglicher.  Die Hoffnung die langsam schwindet, der Glaube der immer weiter davon driftet. 

Dadurch das wir nebenbei private Einblicke in das Leben der Opfer bekommen, wurde alles nochmal umso persönlicher. Sie führen beinahe das Gleiche Leben wie ich. Bauen sich eine Partnerschaft auf, haben einen tollen Job gefunden und dann nimmt alles solch eine grauenhafte Wendung die niemand verdient hat. Ich denke besonders dieser Fakt hat mich während des Lesens auch etwas aus der Bahn geworfen. 

Wie ihr bereits merkt war ich emotional gefesselt und involviert. 

Ich selber war am Ende mehr als nur heilfroh das ich hier auf meinem gemütlichen Sofa sitze und diese Seiten nur lesen muss anstatt sie zu erleben. Dankbarkeit macht sich breit. 

Der Schreibstil war super einfach gehalten und man kommt flüssig und entspannt durch den Lesestoff. Die Kapitellängen sind optimal und ermöglichen das entspannte Lesen für zwischendurch. 

Am Ende hat mich besonders die Vorstellung und das Nachwort des Autoren nochmal ordentlich geschockt, denn dieser scheint auch kein wirklich unbeschriebenes Blatt zu sein. 

Schaurig - schaurig. 

Fazit: Wow, was für ein starkes Buch, das ich all den Extrem Lesern da draußen nur wärmstens ans Herz legen kann. Eine harte, authentische Geschichte die mich von Seite zu Seite immer mehr gepackt hat. Ich habe es beinahe in eins verschlungen und saß danach etwas verstört auf dem Sofa. Der Autor schafft es auf eine unglaublich packende Art und Weise uns die verstörten Protagonisten näher zu bringen. Täter sowie Opfer werden von allen Fassetten gezeigt und bieten dem Lesern den optimalen detailreichen Einblick. Somit bauen wir unter anderem Empathie, Mitleid, Hass, Grauen, Schrecken, Todesangst und Ekel auf. Darüber hinaus dürften alle anderen dort draußen auch noch ganz anderen grauenvolle Gefühle entwickeln die einen erschaudern lassen. Einige Stellen sind unglaublich ausdrucksstark und ziehen einen in die Tiefe der menschlichen Psyche. 

Für mich eine ganz klare Leseempfehlung. Von mir bekommt dieses Buch 5/5 Fledermäuse.